"Serving the Children of the World"
 

REFLEKTOREN


Kiwanis bringt Licht ins Dunkel

Die Aktion »Schützenhilfe für ABC-Schützen« des Kiwanis-Clubs Bad Aibling - Via Julia setzte auch 2019 die traditionelle Unterstützung für mehr Sicherheit der Bad Aiblinger Schulanfänger fort. Bereits im dreizehnten Jahr (!) in Folge statteten die Kiwanier alle Bad Aiblinger Erstklässler wieder mit Kiwanis-Licht-Reflektoren in Form von Teddybären zum Anhängen an die Jacke oder den Schulranzen aus.

So überreichte der Kiwanis-Club Bad Aibling, vertreten durch Bernd Perner und Dr. Stephan Anders, mehr als 200 Reflektoren an die Schulleiter Andrea Wimmer von der Luitpoldschule,  Wolfgang Baumann von der St.Georg-Schule und Angelika Held von der Rupert-Egenberger Schule.


Alle freuten sich sehr über die Fortsetzung dieser »Aiblinger Kiwanis-Tradition“. »Es konnten bis heute über 3.000 Erstklässler mit unseren Sicherheitsreflektoren ausgestattet werden», fasste Dr. Stephan Anders vom Kiwanis-Club zusammen. Das sei auch ein Ergebnis der erfolgreichen Kiwanis-Flohmärkte auf den Aiblinger Märkten, zuletzt auf dem Frauenmarkt. Herbst und im Winter bedeuten für die Erstklässler auf ihrem Schulweg wieder mehr Gefahren, da diese in der morgendlichen Dunkelheit nur schwer zu erkennen sind. »Gerade die Morgenstunden mit ihrem Zwielicht bedeuten die größte Gefährdung für die Schulanfänger«, so die einhellige Aussage.

(Text: Dr. Stephan Anders / Foto: KC Bad Aibling - Via Julia)


Uns liegt die Sicherheit von Kindern sehr am Herzen. Viele können sich vielleicht noch an die erste Zeit in der Schule erinneren. Voller Aufregung ging es in der Früh auf den Schulweg. Doch in der dunklen Jahreszeit lauern hier viele Gefahren. Mit unseren Sicherheitsreflektoren für die Erstklässler möchten wir den Schulweg sicherer machen. Die Sicherheitsreflektoren in Form eines Bärchens können ganz einfach an der Kleidung oder am Schulranzen angebracht werden. Dadurch sind die Kinder im dunklen besser für die Autofahrer erkennbar.